Extra-Vortrag von Thomas:
Elemente und Ayahuasca

Dieses Video ist ab sofort ausschließlich im Download-Paket verfügbar.

Alle Inhalte sind jetzt als Download dauerhaft verfügbar:

Die Einnahmen gehen an das Shanti Children Projekt

Zusammenfassung dieses Vortrags

Die Lehre von den 4 Elementen etwa im amerikanischen Schamanismus oder in der Alchemie hilft nicht nur zu erfassen, wie die Welt aus magischer Sicht gebaut ist, sondern wie wir in dieser Welt wirken können. Die 4 Elemente sind dynamische Prinzipien – Einatmen (Frühling, Osten, Luft, Adler/Kondor, 5D); Fülle (Sommer, Süden, Feuer, Schlange, 4D); Ausatmen (Herbst, Westen, Wasser, Panther, 3D); Leere (Winter, Norden, Erde, Kolibri, 2D). Thomas gibt in dem Vortrag auch Einblicke in das 5. Element (den Geist, Äther, Akasha, der Gesang des Kolibris oder auch des Spott-Tölpels), das die 4 Elemente bildet und trägt und was dieses mit den heiligen Festen der Naturreligionen zwischen den Jahreszeiten (also den Zwischenhimmelsrichtungen) zu tun hat. Außerdem vergleicht er diese Lehre mit der chinesischen 5-Elemente-Lehre, der Lehre der 5 Wandlungsphasen, und kommt zu interessanten Rückschlüssen.

Über Thomas

Als ich vor über 7 Jahren Katharina tief in die Augen blicken durfte, änderte sich mein gesamtes Leben. Wir verließen unsere Familien, gingen auf Weltreise, gründeten ein erfolgreiches Online-Unternehmen, prägten wesentlich die Online-Kongress-Szene im deutschsprachigen Raum und lebten dann in Costa Rica. Am Gipfel angekommen spürte ich, dass es noch mehr gibt, als mein Traumleben zu erfüllen. Wir gingen nach Deutschland, um rund um Elisabeth & Romen eine Gemeinschaft ohne Regeln und Werte zu erfahren – basierend auf Dankbarkeit, Vertrauen & Liebe.

Meine Highlights

Die Beschäftigung mit dem 5. Element, dem Geist, also dem Weltenplan, ermöglicht es, dieses vom reinen Geist, also vom reinen Bewusstsein, und insbesondere vom Heiligen Geist zu unterscheiden. Die höchste Erkenntnis im magischen 4-dimensionalen Raum scheint nicht das Schöpfer-Bewusstsein zu sein, sondern dass dieser Raum mit seinen Wahrheiten, Möglichkeiten und Methoden in den höher schwingenden 5-dimensionalen Raum des Glaubens verweist.

Meine Motivation

Pflanzenmedizin, insbesondere Ayahuasca, hat mir tiefe körperliche Einsichten in den magischen Raum ermöglicht. Dazu gehören auch verschiedene Erfahrungen von körperlichem und seelischem Tod wie von ewigem körperlichen Leben und die Auflösung meines Körpers in die Elemente und das Wiederzusammensetzen durch das 5. Element. Das brachte mir nicht nur viel Heilung, sondern auch ein direktes Berührtsein von der Schönheit der Welt und ein Erkennen meiner tiefen Identifikation mit dieser Welt, dem magischen Raum.

Klick hier zum Shanti Children Projekt für mehr Infos & die Spendenmöglichkeit.
Danke für Deine Unterstützung!