Extra-Vortrag von Markus:
Jesus Christus

Dieses Video ist ab sofort ausschließlich im Download-Paket verfügbar.

Alle Inhalte sind jetzt als Download dauerhaft verfügbar:

Die Einnahmen gehen an das Shanti Children Projekt

Zusammenfassung dieses Vortrags

Für Anastasia ist Jesus einer von vielen großen Meistern, sie bezeichnet ihn auch als ihren älteren Bruder. Laut Anastasia haben die Priester, die für das Böse stehen, die Lehre Jesus verdreht, um seine Lehre zur Versklavung der Menschen zu nutzen.

Über Markus

Auf dem spirituellen Weg bin ich bereits seit meinem 17. Lebensjahr, doch erst die Begegnung mit und die Führung durch Romen hat mir einen Weg aufgezeigt, wie ich mein Bedürfnis nach einer radikal spirituellen Ausrichtung leben kann. Was mich sehr freut, ist, dass ich meine Erfahrungen und Kompetenzen aus meinem vorherigen Berufsleben als Wissenschaftler und Projektmanager im Bereich elektrische Energieversorgung nun dienend im Feld um Romen und Elisabeth einbringen kann.

Meine Highlights

Für mich war die größte Erkenntnis, dass die Sicht von Anastasia auf Jesus eine magische Sicht ist und das die Annahme der Sicht der Bibel auf Jesus, als einzigen Sohn Gottes, mich von den magischen Raum (4D) in dem Raum der Wunder und Gnade (5D) enthebt.

Meine Motivation

Zu Jesus Christus habe ich seit meiner frühesten Kindheit einen positiven Bezug, da ich mit meiner Mutter immer ein Gebet gesprochen habe, indem ich um ein reines Herz bat, indem Jesus alleine lebt. Die Auseinandersetzung mit Anastasia, die für den erlösten magischen Raum steht, hat mich erkennen lassen, dass es wirklich alleine Jesus ist, wie in dem Gebet in meiner Kindheit, der mit in den nächsthöheren Raum der Wunder und Gnade enthebt. Jesus ist somit nicht einer von vielen Meistern, was Anastasia sagt, sondern wirklich der eine Sohn Gottes.

Dieser Vortrag ist ein zusätzlicher Vortrag zum 8. Webinar vom 28. 9. 2020

Thema des 8. Webinars:
Unser Resümee der Anastasia-Tage

In dem Webinar werden wir unser Fazit der Anastasia-Tage aus den zentralen Inhalten der in den Vorträgen vorgestellten Themen herleiten und aus Euren Anregungen dazu in den Live-Chats der Webinare und unserem Telegram-Chat.
Wir werden die Quintessenz daraus ziehen, was wir von Anastasia lernen können in unserem Aufstieg aus dem magischen Raum in den Raum der Wunder und Gnade.
Wir werden darüber sprechen, wie wir unseren Auftrag erkennen und leben können und somit der Welt und anderen wirklich dienen können.
Und es wird darum gehen, wie wir aus dem Mangelbewusstsein, aus der Not, gesehen werden zu wollen und mit Verletzungen und Schmerz aus der Isolation des dreidimensionalen Beziehungsraum kommend den Aufstieg meistern können – es gibt Lösungen.

Klick hier zum Shanti Children Projekt für mehr Infos & die Spendenmöglichkeit.
Danke für Deine Unterstützung!