Vortrag von Tania:
Das Wissen der Ahnen

Dieses Video ist ab sofort ausschließlich im Download-Paket verfügbar.

Alle Inhalte sind jetzt als Download dauerhaft verfügbar:

Die Einnahmen gehen an das Shanti Children Projekt

Zusammenfassung des Vortrags über das Wissen der Ahnen

Anastasia beschreibt, wie wichtig es ist, sich wieder auf den vorbestimmten Weg, den unserer Ahnen noch kannten, zu machen. Uns wieder an unsere Schöpfungskraft zu erinnern, die Kraft der Gedankengeschwindigkeit zu begreifen und zu erfahren und uns somit aus den irrealen Vorstellungen und dem Okkultismus zu lösen
Anastasia erzählt von dem Buch der Ahnen. Diejenigen, die das Verlangen verspüren, das Buch der Ahnen zu schreiben beginnen, tragen dieses Wissen in sich, weil es in jedem enthalten ist. Wenn die Menschen nachdenken und nicht für irgendjemanden schreiben, sondern für ihre Kinder, ist ihnen alles Wissen der Urquellen bewusst und tritt hervor.

Über Tania

Ich bin in Luxemburg geboren und aufgewachsen und lebe nun seit 2 Jahren mit meinem Mann, meiner Tochter und unserer Katze in Deutschland an der Grenze zu Luxemburg. Unser Wohnort liegt direkt am Wald. Ich liebe Kunst, male gerne, spiele Klang und bin am allerliebsten im Wald unterwegs, höre den Vögeln zu oder sitze am Bach und genieße jegliche Sinneseindrücke. Ich verbringe sehr gerne Zeit mit meinem Mann. Mich interessieren Menschen und ihre Biographien. Ich arbeite im Museum im pädagogischen Dienst und bin hauptsächlich für die Organisation zuständig. Gutes und frisches Essen ist mir wichtig. Ich koche gerne und mag es einfach. Seit 2 Jahren hege ich zusammen mit meinem Mann einen Garten. Das lässt meine Neugierde, meinen Wissensdrang, das Staunen und die Freude wachsen. Ich liebe es, barfuß zu sein und in der Erde zu wühlen.

Meine Highlights

Allein diese Vorstellung in dem Buch der Ahnen oder meinen Ahnen zu lesen, ist schon sehr besonders!

Meine Motivation

Das Thema „das Wissen der Ahnen“ kam eigentlich spontan in unserem Familien-Zoom. Ich hätte auch etwas über Ernährung oder Klang machen können. Doch dem war nicht so! Warum Ahnen? Naja, mir kam sofort mein Opa in den Sinn. Es war für mich ein Vorbild und ich liebte ihn sehr. Er hatte so ein großes Wissen an Heilkräuter. Für alles hatte er ein Kraut parat! Er hegte und pflegte drei große Gärten. Mein Vater verzauberte unseren Garten jedes Jahr in ein Blumenparadies, so vermochte meine Oma immer zu sagen. Er hatte den absoluten grünen Daumen. Ich fragte mich wo all dieses Wissen meines Opas und meines Vaters hin ist. Warum weiß ich nichts davon? Weil ich andere Interessen hatte, klar! Wie schön wäre es heute so ein Buch zu besitzen und über das Wissen meiner Ahnen nachzulesen. Das wäre ein wahrer Schatz!

Dieser Vortrag ist Teil des 1. Webinars vom 17. 9. 2020

Weitere Themen dieses Webinars

Russland Deine Heiligtümer, Dolmen und Elementale
Vortragender: Markus und Thomas

Markus erzählt über die Dolmen und ihre Bedeutung und Thomas über die Elementale und deren Zusammenhang mit Urvater und Urmutter… Weiterlesen

Weltwerdung Gottes
Vortragende: Susanne, Michael

In diesem Vortrag geben Susanne und Michael im wesentlichen Anastasias ausführliche Beschreibung des Schöpfungsprozesses von Erde und Mensch wieder. Dabei…  Weiterlesen

Klick hier zum Shanti Children Projekt für mehr Infos & die Spendenmöglichkeit.
Danke für Deine Unterstützung!